Leitron GmbH
info(%20at%20)leitron.de+49 341 600 39 729
Suchen

Beratungsprojekte Geschäftsentwicklung & Geschäftsorganistation

Der Bund fördert die Digitalisierungsaufgaben kleiner und mittelständiger Unternehmen mit 50% Zuschuss bei der Beratung durch das Förderprogramm go-digital.

Jetzt anfragen

Überblick und Inhalte

Die Förderung go-digital des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, kurz BMWi, erstreckt sich auf 3 Module:

  • 1. Digitalisierte Geschäftsprozesse
  • 2. Digitale Markterschließung und
  • 3. IT-Sicherheit

Gefördert wird die Beratungsleistung für kleine und mittelständige Unternehmen, kurz KMU, in Deutschland, welche sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen. Wir sind ein zertifiziertes Beratungsunternehmen (Beraterkennzeichen 62404-ZW-697) für die Module Digitalisierte Geschäftsprozesse und Digitale Markterschließung und können die Förderung für Sie beantragen und die Beratung übernehmen. Für das Pflichtmodul IT-Sicherheit arbeiten wir mit unserem Leipziger Partnerunternehmen der Mitteldeutschen Gesellschaft für Informationssicherheit und Datenschutz mbH, kurz MGID, zusammen.
Die Informationen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie finden Sie hier:

BMWi Informationen
go-digital Portal

Go Digital

Nach der erfolgreichen Beratung übernehmen wir natürlich auch die Umsetzungsbegleitung für Ihre Digitalisierungsaufgaben.

Für wen?

Die Kriterien für zu fördernde Unternehmen:

  • Potenzial
    Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft einschließlich des Handwerks mit technologischem Potenzial
  • MitarbeiterInnen
    Beschäftigung von weniger als 100 MitarbeiterInnen
  • Umsatz
    Jahresumsatz oder eine Jahresbilanzsumme des Vorjahres von höchstens 20 Millionen Euro
  • Deutschland
    Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland
  • Förderfähigkeit
    Förderfähigkeit nach der De-minimis-Verordnung

Vorteile

Ohne eine konkrete Planung funktioniert auch keine digitale Transformation. Go-digital ist genau dafür ins Leben gerufen worden. Die Veränderung der Lebens- und Arbeitswelten sollen in den unternehmerischen Ablauf und die Geschäftsmodelle der Wertschöpfung auch bei kleinen und mittelständigen Unternehmen eingebunden werden. Daher ergeben sich aus dem Fördermittelprogramm für Sie folgende Vorteile:

  • Zuschuss
    Die notwendige Beratung zu Themen Ihrer Digitalisierung wird zu 50% bezuschusst.
  • IT-Sicherheit
    Sie beginnen sich aktiv mit den Themen der digitalen Unternehmensorganisation, der digitalen Transformation Ihrer Wertschöpfung als auch sehr wichtigen Grundsätzen der IT-Sicherheit zu beschäftigen.
  • Kreativität
    Aus unserer Erfahrung heraus, können Sie Ihre MitarbeiterInnen motivieren, weil Digitalisierung Überlastungen abbaut und Fehler reduziert. Damit baut sich Frustration ab und es entsteht Raum für Gestaltung und Kreativität.
  • Attraktivität
    Ihr Unternehmen wird attraktiv für zukünftige KundInnen, aber auch neue MitarbeiterInnen, welche bereits gewohnt sind, digital zu arbeiten.
  • Unabhängigkeit
    Ihr Unternehmen funktioniert zeitlich und örtlich unabhängiger. Auf alltägliche Herausforderungen können Sie besser reagieren.
  • Finanzierung
    Sind können nach oder parallel zu der Förderung der Beratung auch weitere Fördermittel in Anspruch nehmen. Die gesamte Finanzierung digitaler Projekte wird zudem vereinfacht, weil die go-digital Beratung einem einheitlichen Qualitätsstandard folgt.

Ablauf

Folgender Regelablauf ist zu beachten, um die Förderung zu erlangen und das Beratungsprojekt durchzuführen:

  • Woche 1
    Wir setzen uns mit Ihnen zusammen und besprechen das Beratungsprojekt und dessen Ziele. Danach können wir den Fördermittelantrag schreiben und ein Beratungsangebot formulieren.
  • Woche 2
    Wir legen Ihnen den Fördermittelantrag und das Beratungsangebot vor. Sofern Sie dieses freigeben, reichen wir den Antrag beim BMWi ein.
  • Woche 3 – 10
    Leider behält sich das BMWi vor, diesen Zeitraum der Prüfung des Antrages zu verlangen. In der Regel bekommt man aber bereits nach 3 bis 4 Wochen eine Entscheidung. Wir klären zwischenzeitlich eventuelle Rückfragen mit dem BMWi.
  • Woche 11
    Der Fördermittelbescheid wird ausgereicht. Falls die Förderung gegebenenfalls nicht genehmigt wird, haben wir hierauf leider keinen Einfluss und es besteht kein Rechtsanspruch auf die Förderung.
  • Woche 12
    Die geförderte Beratung kann beginnen oder das Projekt muss im Rahmen der Möglichkeiten ohne Förderung durchgeführt werden. Bei letzterem obliegt die Entscheidung natürlich bei Ihnen.
  • Woche xx
    Nach der Projektdurchführung der Beratung muss das Projekt abgerechnet und die Auszahlung der Förderung beantragt werden.